POF – Die Serie

Standard

Dieses Projekt of Friendship ist etwas ganz Besonderes. Nicht allein die Arbeit, die nötig ist, so einen handgenähten Quilt herzustellen macht dieses Projekt so einzigartig.

Eine tiefe Verbundenheit und inzwischen langjährige Freundschaft mit Silvia ist in diesem Quilt Stich für Stich festgehalten, eingenäht, dokumentiert. Wir haben beide gleichzeitig an diesem Thema gearbeitet. Uns über darüber unterhalten,  für diese Arbeit Stoffe ausgetauscht, so dass man wirklich von  Zwillingsquilts sprechen kann. Nicht eineiig – aber eng verwandt! *lach* Das hat so viel Spaß gemacht und uns sehr motiviert. Begonnen im Sommer 2010 – beendet Winter 2010/2011 ( zumindest Silvia hat ihren fertig!)

Mein Aunt-Clara-Quilt ist noch nicht ganz fertig. Es fehlen noch ca.50 Mittelquadrate, die noch gequitcht werden müssen. Aber ich bin dran! Jeden Tag komme ich dem Ziel näher! Das Binding wird dann eine Leichtigkeit   sein…

Das ist Silvias fertiger Quilt:

Hier klicken!

Das gleiche Thema – 2 verschiedene Interpretationen!

Hier ist die Widmung von Silvia die, ich auf der Rückseite meines Quilts aufnähen werde:

Als Rückseite für meine „Tante Clara“ habe ich einen schwarzen Fleece gewählt. Ganz bewußt. Ich werde diesen Quilt zum Einkuscheln benutzen und dafür möchte ich ihn dünn, weich und leicht haben. Am besten kann man das erkennen, wenn er zusammengefaltet daliegt:

Beim quitchen machte ich auch noch folgende Erfahrung: Je nachdem mit welcher Seite (glatt-Stoff oder flauschig-Fleece) ich mich zudecke wärmt oder kühlt es mich. Gute Aussichten für jede Jahreszeit!

Noch ein Blick auf die Rückseite gefällig?

Das Fleece ist ganz schwarz, heute knallt so richtig die Sonne, so dass dieses Tiefschwarz sogar grau wirkt! *verwundertguck*

Die grünen Heftfäden kommen natürlich noch raus!!

Als Quiltgarn habe ich ein goldfarbenes Knopflochgarn benutzt. Als Quiltstich einen einfachen Zickzackstich, mit dem ich die schwarzen Mittelquadrate umrahme. Einfach ist das regelmäßige Stichbild allerdings nicht. Daran muss ich noch üben! Mangels Quiltrahmen quitche ich einfach von der Mitte nach außen. Der Fleece „klebt“ sehr schön an der Stoffrückseite und die Heftstiche halten alles schön zusammen. Bis jetzt sind keine Falten oder Wellen auf der Rückseite!

Advertisements

»

  1. schöööööööööön, deiner ist ja ein echtes fliegengewicht *erstauntguck* so klein lässt sich der zusammenlegen? genial!
    lg silvia

  2. Hallo Birgid,
    auch bei dir – wie bei Silvia – muss ich meinen Emotionen freien Lauf lassen, dieser Aunt-Clara-Quilt ist eine sensationelle Wucht, ein Prachtstück sondergleichen und das bei euch Beiden im Doppelpack.
    Mir als ungläubig staunende Zuseherin und bekennende Nicht-Könnerin auf diesem Gebiet bleibt da echt der Mund offen stehen, was ihr so handwerklich drauf habt, ich kann nur immer wieder sagen „Hut ab“ und ich bin sooo froh, dass es die Möglichkeit gibt, an all dem Schönen wenigstens bildlich teilzunehmen.
    Ich freu mich immer wieder, auf deinem blog zu sein, auch wenn ich die wenigste Zeit was sage, aber sei versichert „Big Sister IS Watching“…
    In diesem Sinne auf die nächsten Projekte!!!!

    Herzlichst, Evchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s