Thick as a brick….

Standard

Thick as a brick….dumm wie Bohnenstroh…so heißt ein Konzeptalbum von Ian Andersons Jethro Tull, mit dem er momentan auf Tour ist. Wir haben es uns angesehen/angehört und  sind begeistert! Den Weltstar ganz nah live auf der Bühne zu sehen ist schon beeindruckend. Rockmusik vom Feinsten!

Hier gibts Nähere Informationen über dieses Projekt.

Das Konzert fand Open Air statt, trotzdem war der Publikumsraum bestult. Ich muss gestehen, dass wir uns Sitzplatzkarten besorgt haben. *schäm* Das ist normalerweise nicht so unser Stil, aber auf Grund unserer Erfahrungen vom Udo Lindenberg Konzert in Calw (dort sind wir fast 8 Stunden gestanden) haben wir uns dafür entschieden.

Sitzplätze bei Rockkonzerten – das wissen wir jetzt genau – sind reine Stimmungskiller. Alle sitzen brav da und wippen mit Köpfen und Füßen mit. Schrecklich! Es kommt keine Stimmung auf! Gut, das Publikum ist auch in die Jahre gekommen. Gerade bei Jethro Tull war das Durchnittsalter  so um die 50 Jahre, da sitzt man schon mal gerne. Nur für die Band ist es bestimmt auch kein Spaß, wie soll das anspornen?

Erst bei den Zugaben  hielt es niemand mehr auf dem Sitz. „Lokomotive breath“  und „Aqualung“ hat alle gerockt!!

Davon hätte ich gerne noch mehr gehabt…

„In the shuffling madness of the lokomotive breath…“ *sing*

Advertisements

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s