Archiv der Kategorie: sonstiges

Tupfentasche genäht

Standard

Noch was fertig!
IMG_0913

IMG_0914
Ich habe dieses Wachstuch beim Möbel-Schweden gesehen und mich sofort verguckt. Das musste eine Tasche im Stil einer Messenger-Bag werden. Langer Schultergurt zum diagonal tragen, große Klappe, darunter gleich ein Handyfach ( …zwecks besserer Erreichbarkeit *zwinker*) und ein geräumiges Hauptfach mit Reißverschluß. Da fällt nix heraus und ich habe beide Hände frei und mir rutscht nicht dauernd die Tasche von der Schulter!
Bin richtig zufrieden damit.
Den ersten Einsatz hat sie heute schon gehabt und ich muss gestehen: Man fällt auf mit ihr! *grins*

Handtasche aus Leinen

Standard

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diesen schönen Leinenstoff habe ich während eines Freiburgausflugs entdeckt und mir war sofort klar: Das gibt eine neue Handtasche!

Heute war endlich die Zeit reif und ich schnippelte und stichelte nach einer bewährten Schnittvorlage. Meine rote Bommeltasche ist von der Größe und Handhabung so praktisch, dass ich diesen Schnitt einfach wieder genommen habe. Mit dem hellen Leinenstoff und ganz schlicht ist das ein völlig anderer Look, oder?

Den Boden habe ich wieder aus Wachstuch und mit Füßchen gemacht – das hat sich auch bewährt und Material ist noch genügend da *zwinker* Als Bodenverstärkung benutze ich immer ausgediente Plastiksets (im Vordergrund). Diese lassen sich prima mit einer Schere zuschneiden und sorgen dafür, dass der Boden nie „durchhängt“.

 

Stofftasche für den Frühling

Standard

Wieder einmal ist eine Stofftasche unterm Nähfüßchen hervorgehüpft. Ich mag diese Taschen sehr. Sie sind einfach ein Gute-Laune-Macher für mich als Einkaufsmuffel. Ich muss beruflich oft und viel Lebensmittel einkaufen und habe das manchmal schon sehr satt. Da kommen hübsche Taschen doch gerade recht um die Motivation wieder hochzutreiben, oder?

Den Stoff für diese Tasche habe ich aus dem letzten Kurzurlaub mitgebracht und er erinnert mich sehr an ein Tapetenmuster. Silvia, erinnerst du dich noch an das tolle Cafe in Passau? Das war doch genau in diesem Stil eingerichtet, oder?

IMG_0366

Damit ist das eigentlich keine Einkaufstasche, sondern eine Erinnerungstasche an schöne Stunden, stimmt’s? …und schon ist die gute Laune wieder da!

Strickzeugtasche

Standard

Endlich habe ich meinen Plan in die Tat umgesetzt! Ich wollte schon lange eine Tasche fürs Strickzeug, da ich das oft mitnehme um mir Autofahrten oder Wartezeiten zu verkürzen. Alle die mich kennen wissen, dass  Zeitverschwendung  ein Gräuel für mich  ist… *lach*

Die Tasche hat einen Wachstuchboden, damit ich sie überall abstellen kann und sie nicht gleich „Wasser zieht“. Zusätzlich sind Füßchen eingearbeitet. Durch den Reißverschluß an der Tasche kann das Wollknäuel auch nicht mehr davonhüpfen – RV fast zu – Wolle läuft – Knäuel bleibt drin.

Sie ist auch groß genug um ein größeres Projekt aufzunehmen. Bei Autofahrten stricke ich nämlich äußerst ungern mit einem Nadelspiel. Ich habe da einfach die Sorge durch eine Vollbremsung (oder Schlimmerem) mit den Nadeln gespickt zu werden. 😦

Lange Rede kurzer Schluß:

Das ist sie!!

Das I-Tüpfelchen ist der Aufnäher auf der Vorderseite. Hier habe ich ein „Mitbringsel“ von der Nadelwelt 2012 in Karlsruhe eingearbeitet. Damit ist eine „Mission complete“ und ich habe das Versprechen von damals eingelöst. Das signierte Stoffstück ist verarbeitet. Nun seid ihr dran, liebe Silvia, Elisabeth, Ilse und Barbara! 🙂

 

Handtasche nähen

Standard

So! Sie ist fast fertig meine Handtasche passend zur kleinen Reisetasche. Nur Henkel fehlen noch, die will ich baldigst besorgen. Es sollen beige Lederhenkel werden, die man momentan in den Nähg’schäfterln rundherum kaufen kann. Ich hoffe nur, dass meine Wunschfarbe vorrätig ist. Zur Not wirds halt bestellt. 🙂

Passend dazu habe ich mir noch eine Handytasche gemacht, incl. Schlaufe. So kann ich es an einen der beiden Karabinerhaken in der Tasche anklipsen und muss nicht ewig in meiner Handtasche wühlen, wenn es mal klingelt (gell Silvia – du hast es live erlebt auf der Nadelwelt. Ich werde da immer ganz hektisch und finde das Teil erst recht nicht….)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Stoff, Zubehör und Grundidee stammen von Simi.S.Atelier. Die Anleitung gabs im Patchwork spezial Taschen 04/2011

 

Als Bodenplatte habe ich ein Plastik-Tischset zurechtgeschnitten (natürlich mit Wachstuch verkleidet). So hängt der Boden keinesfalls durch. Fixiert wird die Platte mit den „Bodennägeln“ aus GöGas Werkzeugkiste.