Archiv der Kategorie: gesticheltes

Freundschaftstuch

Standard

Was lange währt wird endlich gut…heißt ein bekanntes Sprichwort. Dies trifft genau auf dieses Freundschaftsprojekt zu.

Ursprünglich hatte ich die Idee mit der besten aller Cousinen, Elisabeth, zusammen ein Bild zu sticken, eine Hommage an unsere gemeinsame Leidenschaft Handarbeit. Während  den vielen Sommerferien  unserer Schulzeit haben wir zusammen viele kreative Ideen umgesetzt und sehr viel Spaß dabei gehabt.

Hier der Bericht.

Nachdem ich hier im Blog darüber berichtet habe, gingen noch zwei weitere Mitstick-Anfragen bei mir ein. Silvia und Claudia wollten auch daran mitarbeiten. Gesagt – getan.

Letzte Woche kam es wieder bei mir an. Nur noch wenige Kreuzchen waren zu sticken, ich glaub 2-3 Stunden Arbeit, mehr war das nicht mehr. Nun ist es fertig und wartet nur noch auf die Endverarbeitung. Ein Kissenbezug soll daraus werden.

IMG_0396

Viele lieben Dank an euch, Silvia, Elisabeth und Claudia! Ich werde immer an unsere Freundschaft denken, wenn ich  das Kissen anschaue. DANKE! 🙂

Freundschaftstuch sticken

Standard

Schon vor über einem Jahr (..ist das schon sooo lange her?? ) habe ich ein Stickbild begonnen. Damals habe ich darüber berichtet:

Klixx mich an zum Bericht lesen

Die Freundin, die damals schon ihre Mitarbeit angekündigt hat war ja vor kurzem hier bei mir zu Besuch. Silvia packte ohne viele Worte das Stickbild ein und nach 2 Wochen kam es so bei mir an:

Wunderbar, nicht wahr?! Die Figur am linken Rand und das darüberliegende Blütenmotiv hat Silvia gestickt. Jetzt fehlt nur noch das Alphabeth am oberen Rand und ein paar kleine Motive zwischen dem Schriftzug. Super! DANKE!

Das Muster ist übrigens von Isabelle Vautier.

 

Was lange währt…

Standard

Endlich fand ich dieMuße und habe mein Anagram-Bild gerahmt – besser gesagt um einen Rahmen montiert. So komplett zufrieden bin ich nicht damit. Ein Rahmen außenherum gefiele mir im Nachhinein doch fast besser. Nur welche Farbe? In Rot passt es nicht zur Einrichtung und den anderen gerahmten Bildern daneben. Die sind in Naturholzrahmen. Weiß…finde ich auch nicht gut. So habe ich mich erstmal für einen Keilrahmen entschieden. Ein Kompromiss eben…

Sommerblume

Standard

Hier mal der aktuelle Stand der Sommerblume:

Während der heißen Tage bin ich doch ein Stückchen weitergekommen. Den Blütenkopf habe ich ganz bewußt mal beiseite gelassen. Diese Konfettistickerei kostet richtig Geduld und die war bei 38 Grad im Schatten bei mir  nicht vorhanden!

Der Schriftzug geht locker leicht von der Hand und der Stiel war auch schnell gestichelt.

Geheimprojekte…

Standard

Das Geheimnis ist gelüftet – die Geschenke für Silvia sind sicher angekommen.Endlich kann ich meine jüngsten Werke zeigen. In den letzten Wochen habe ich vieles ausprobiert und so manches wieder verworfen.

 Zwei Teile haben es bis ins Finale geschafft:

Das ist eine Sockenrolle – gedacht zum sicheren Transport von Sockenstrickzeug. Damit sind Wolle und Nadeln geschützt und immer zur Hand wenn Frau mal irgendwo ein paar Maschen stricken will. Da piekst nix durch die Handtasche, es brechen keine Nadeln mehr ab, die Wolle verheddeert sich nicht mehr im Schlüsselbund. Ja, ja, da gibts keinen Grund zum Lachen! *strengguck*  Strickzeug muss immer zur Hand sein!

Das „S“ ist in Petit Point auf 12er Leinen gestickt und mit Rocaille-Perlen aufgepeppt.

Das zweite Teil war ein Experiment, das ich nicht unbedingt wiederholen möchte.

Die Idee dafür kam mir im Baumarkt. Dort sah ich Golddraht und stellte mir vor, wie der sich wohl verstricken ließe…Geklappt hat es ganz gut. Mit Nadelstärke 6 werden die Maschen groß genug. Kraus rechts in Reihen zu stricken ist eigentlich nicht schwer. Wenn nur der Draht nicht sooo störrisch wäre…Einen Meter Draht habe ich auf diese Weise pro Tag geschafft, mehr ging nicht. Die Finger leiden schon sehr.

Am Ende habe ich das Gestrick noch mit orangefarbenen Rocaille-Perlen, -blüten und -stäbchen (auf Nylonfaden gezogen) verziert.

…Sommerblume

Standard

Viel habe ich nicht geschafft, aber die weißen Blütenblätter sind fertig. Das obere Blütenteil…(wie nennt sich das doch gleich??) …das gelb-braune ist ziemlich knifflig zu sticken –  mindestens 6 ähnliche Farbtöne wild durcheinander, ohne erkennbares System in Konfetti-Stickerei – da ist Geduld angesagt!